das Kreativnest

 Das Fünf-Punkte-Konzept: 

1.    Denken "outside of the box"

Während in unserer Welt heutzutage stets mehr Wettbewerb herrscht, wird es immer wichtiger,  seine eigene Kreativität voll auszunutzen, um neuartige Problemlösungen zu finden.

2.    Stärkung der Beobachtungsgabe

Stehen zu bleiben und an den Blumen zu riechen, ist manchmal einfacher gesagt als getan. Wenn wir aber dennoch die Zeit finden, z. B. eine Rose zu analysieren - die Farben, den Geruch, das Gefühl, sogar den Geschmack - dann sie zu zeichnen, zu malen, zu skulptieren, sie auseinander zu reißen und neu zu gestalten… dann haben wir die Schönheit einer Rose wirklich verstanden. 

 3.    Durchhaltevermögen

Mein Nest ist ein sicherer Ort, um etwas ohne Angst vor Fehlern auszuprobieren. Oft entstehen die besten Ideen aus Fehlern: z.B. Schokoladenkekse, Penizillin und Feuerwerk. Wir begreifen, dass Fehler eine Möglichkeit für Wachstum sind.

 4.    Entwicklung von Unabhängigkeit und Selbstvertrauen

Kinder entwickeln Selbstvertrauen, indem sie eine Aufgabe selbständig lösen und sie dann sanft auf ihre vorhandene künstlerische Spur gebracht werden können. 

Hier einige Beispiele:

- Wie arrangierst du dieses Gemüse, das in Streifen geschnitten ist, so dass es wie ein menschliches Skelett aussieht?

- Wie bemalst du Steine, so dass sie magische Kraft haben? Wie würdest du sie verwenden, um etwas Gutes zu tun?

- Wie benutzt du diese Formen, um ein Selbstbildnis im Picasso-Stil zu entwerfen?

- Nach dem Erforschen von Bäumen und deren Formen: Wie sieht dein perfektes Baumhaus aus?

- Welches Bild druckst du auf diesen Stoff? Welche Verzierungen nähst du darauf, um das Bild hervorzuheben?

Da der Klasse die Idee zugrunde liegt, zu erkunden, wohin sich eine Aktivität entwickeln "kann" und nicht wohin sie sich entwickeln "muss", haben die Kinder die Freiheit, die Materialien so zu nutzen, wie es ihren Vorstellungen entspricht. Dies ermöglicht es ihnen, Selbstvertrauen und Unabhängigkeit zu entwickeln, nicht nur durch eigene Denkprozesse, sondern auch durch "Versuch und Irrtum" lernen sie Materialien so zu behandeln, dass schließlich die gewünschten Ergebnisse erzielt werden.

5.    Erlernen von sozialer Kompetenz zur Förderung der Kreativität

Ideen zu teilen und Kreativität im Kreise Gleichaltriger zu stimulieren, kann zu einer Fülle von neuen Inspirationen führen. Wir bieten ein unterstützendes Klima für konstruktive Kritik.